Laden..
Willst du bei Intratuin Wurzeln schlagen? Sieh dir unsere Stellenangebote an.
Gartenkalender September

Gartenkalender September

Der Garten ist eine einzige große Farbpalette! Du kannst langsam mit dem Umtopfen und reduzieren der mehrjährigen Pflanzen beginnen, aber es gibt noch mehr zu tun. In diesem Gartenkalender für September liest du, was du in diesem Monat tun kannst, und wir geben dir einige praktische Tipps.

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
4 Minuten Lesezeit

Igel verwöhnen

Der September ist der richtige Monat, um ein Igelhaus aufzustellen! In diesem Haus können Igel überwintern und ihre Jungen aufziehen. Stelle das Haus an einen ruhigen Ort und verstecke es unter einer Schicht aus Zweigen und Blättern. Fülle das Häuschen mit trockenem Laub, Zeitungspapier oder anderem trockenen Nistmaterial. Du fragst dich ob bereits ein Idel in dein Häuschen eingezogen ist? Hebe es nicht an, um hineinzuschauen, damit würdest du den Igel stören! Achte anstattdessen auf Kothäufchen oder Pfotenabdrücke am Eingang des Verbleibs, um festzustellen, ob du einen pieksigen Gartenbewohner hast. Auch abends oder nachts kannst du an Schlurf- oder Schmatzgeräuschen erkennen, dass ein Igel in deiner Nähe unterwegs ist.

Die Zwiebeln von Frühlings-Blühern setzen

Zwischen September und Dezember kannst du Blumenzwibeln von Pflanzen setzen, die im Frühjahr die Gartensaison eröffnen. Das sind unter anderem Narzissen, Tulpen, Traubenhyazinthen, Schneeglöckchen en Krokusse. Aber auch Schachbrettblumen (Fritillaria), Blausternchen (Scilla) und Zierlauch (Allium) sind Blumenzwiebeln die im Frühjahr blühen. Pflanze sie vor dem ersten Nachtfrost im Beet, Blumentopf oder im Rasen. Sie werden deinen Garten enorm verschönern Informiere dich hier wie du Blumenzwiebeln richtig pflanzt.

Sommerblühende Blumenzwiebeln, wie Dahlien, Anemonen, Calla’s, Gladiolen und Begonien werden erst im Frühjahr gesetzt, nach dem letzten Nachtfrost.

Blumenzwiebeln der schönsten Frühjahrsblüher

Herbstanpflanzung

Da es im Herbst regelmäßig regnet und der Boden noch schön warm ist, können sich Pflanzen nun besser an ihren neuen Standort gewöhnen und bilden schnell Wurzeln. Das bedeutet, dass alles, was du im Herbst pflanzt, im Frühjahr schneller und stärker wächst. Die Blüte wird früher einsetzen und es werden schönere und größere Pflanzen. Sie sind auch kräftiger und können dadurch Trockenperioden besser überstehen. Wie du siehst, lohnt es sich, den Herbst auch als vollwertige Gartensaison zu betrachten und einen Pflanzvorsprung zum Frühjahr zu erzielen.

Pflanzen teilen, vermehren und pflanzen

Der Herbst eignet sich am besten, um Pflanzen zu teilen und zu vemehren. Der Boden ist noch warm und es hat viel geregnet, so dass du nicht gießen muss. Kümmere dich erst um die Bodenqualität, suche dann schöne Pflanzen aus und pflanze sie ein! Natürlich kannst du auch bereits vorhandene mehrjährige Pflanzen durch Teilung vermehren. Dazu brauchs du zwar etwas mehr Zeit und einen grünen Daumen, aber es ist nicht schwierig. Grabe die Pflanze aus dem Boden, schüttel die Erde von den Wurzeln ab und schneide den Wurzelballen mit Erde in zwei Hälften. Wenn möglich, halbiere den Wurzelballen erneut. So erhältst du insgesamt 4 neue Pflanzen, und das ganz und gar kostenlos! Pflanze sie wieder in den Boden, gieße und dünge sie. Im Frühjahr werden sie wieder austreiben. Fast alle mehrjährigen Pflanzen lassen sich durch Teilung vermehren!

Beet im HerbstBeet im Herbst

Kleinere Arbeiten

  • Gönnen deinem Rasen noch eine Düngerunde.
  • Entferne immer wieder ausgeblühte Blüten, dies ist besonders bei Rosen, Dahlien und Begonien notwendig.
  • Ernte noch in diesem Monat deine Äpfel und Birnen. Hast Du eine reiche Ernte?
  • Prüfe den Zustand der Baumgurte. Das sind die Bänder, mit denen man einen jungen Baum an einem Pfahl befestigt, damit der Baum nicht umgeweht werden kann. Viele Menschen lassen diese Pfähle und Bänder an Ort und Stelle, so dass der Baum schließlich in das Band hineinwächst. Das ist natürlich nicht gut für den Baum! Kontrolliere also, ob das Band in einem Riss des Baumes liegt und entferne es gegebenenfalls.
  • Hast du bereits eine stimmungsvolle Gartenbeleuchtung, die entweder die schönen Gartenwege und die Terrasse beleuchtet oder vor allem für eine schöne Atmosphäre sorgt? Das lohnt sich wirklich, einerseits aus Sicherheitsgründen aber auch um die kürzer werdenden Abende im Herbst im Garten zu verlängern. Bei den angenehmen Temperaturen kannst du abends immernoch wunderbar draußen sitzen und kleine Lämpchen um dich herum verschönern die Dunkelheit ganz ungemein!
  • Möchtest du Beete neu bepflanzen? Mache dann Fotos und notiere, wie die Pflanzen jetzt aussehen. Du erkennst sie später nicht mehr, da viele Pflanzen im Winter über der Erde fast komplett absterben.
  • Sorge dafür, dass du einen Vorrat an Brennholz hast, den du an kühleren aber schönen Abenden im Garten in den Feuerkorb oder die Feuerschale legen kannst.
  • Der September ist der letzte Monat, um deine Hecken zu schneiden.
  • Im Gemüsegarten sollten die Blätter vor den Früchten abgeschnitten werden, da die Früchte Licht brauchen, um richtig zu reifen.

Sieh dir den Gartenkalender von allen Monaten an:

Kommentare (0)
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Back to top