Laden..
Willst du bei Intratuin Wurzeln schlagen? Sieh dir unsere Stellenangebote an.
8 wärmende Tipps ohne Heizung

8 wärmende Tipps ohne Heizung

Die Tage werden kürzer, es wird draußen kälter und leider auch drinnen. Angesichts steigender Energiekosten verstehen wir, dass du deine Heizung sparsam benutzen möchtest. In diesem Blog findest du 8 Tipps, wie du dich warmhalten kannst, ohne übermäßig heizen zu müssen. 

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
5 Minuten Lesezeit
1

Zieh einen flauschigen Hoodie an ...

Mit diesem Pullover frierst du garantiert nicht mehr! Dieser Kapuzenpulli in Übergröße kann von jedermann getragen werden, da er eine Einheitsgröße hat. Der Pullover ist innen schön weich und lässt sich super bequem tragen. Du kannst deine Hände wärmen, indem du sie in die Beuteltasche steckst. Solltest du kalte Ohren haben, kuschel dann deinen Kopf in die wunderbar weiche Kapuze! Der Pullover ist in verschiedenen Farben und mit winterlichen Motiven erhältlich.

Kuscheliger HoodieKuscheliger Hoodie
2

... oder kuschel dich in eine wunderbar weiche Decke

Weiche Decken und Plaids kann man nie genug haben. Es gibt sie in allen Farben und passend zu jedem Einrichtungsstil. Sie sind wunderbar kuschelig und sorgen für wohlige Wärme an winterlich kalten Tagen und Abenden.

PlaidPlaid
Kuscheldecken und Plaids
Mit einem flauschigen Plaid wird dir nie wieder kalt.

Machen wir es uns gemütlich!


3

Wunderbare Handwärmer

Mit diesen zauberhaften Handwärmern sorgst du für angenehm warme Hände und den Kuscheleffekt gibt's einfach gratis dazu. Ein gemütlicher Platz auf der Couch oder im Sessel, den Handwärmer dazu und einfach entspannen. Außer diesem niedlichen Igel gibt es den Handwärmer auch  noch mit anderen Tiersorten: Da fällt die Entscheidung schwer!

HandwärmerHandwärmer
4

Ein Tässchen Tee oder Kaffee gefällig?

Wenn es draußen schneeweiß oder nasskalt ist, gibt es kaum etwas leckeres als eine Tasse heißen Tee oder Kaffee. Wähle deine Lieblingssorte, genieße den feinen Duft im Raum, den Geschmack auf der Zunge und den warmen Schluck der von innen gut durchwärmt. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass du deine klammen Hände an der schönen Tasse  aufwärmen kannst.

TeetasseTeetasse

Höchste Zeit für einen leckeren Tee oder Kaffee und warme Hände


KaminKamin
ÖfchenÖfchen
5

Halte die Wärme im Haus

Die Wärme entweicht unglaublich schnell aus Haus und Wohnung. Halte also die Tür zum Obergeschoss oder die Türen der einzelnen Zimmer geschlossen, wenn du im Wohnzimmer bist. Auch geschlossene Vorhänge sorgen für mehr Wärme im Haus. Das Lüften sollte dennoch nicht vergessen werden, da frische sauerstoffreiche Luft auch an kälteren Tagen wichtig ist. Kurz das Fenster weit öffnen ist optimal für einen effizienten Luftaustausch. Zu guter Letzt kannst du auch, bevor es richtig kalt wird, kontrollieren, ob alle Fenster gut schließen, sie gegebenenfalls nachstellen (lassen) und undichte Stellen abdichten.

6

Zünde schöne Kerzen an

Kerzen strahlen viel Wärme aus und schaffen eine wunderbar gemütliche Atmosphäre, wenn es draußen dunkel ist. Zünde Stabkerzen auf dem Esstisch an, verschönere den Beistelltisch mit einem Set von ähnlichen Stumpenkerzen auf einem schönen Dekoteller oder -schale oder lasse mit einer Duftkerze einen ganz besonderen Duft durch dein Haus strömen.

KerzenKerzen

Gemütliche Wärme im Haus


Die schönsten Kerzen
Kewrzen, die du unbedingt haben solltest
12.99
Everydays Kerzenständer Lissy naturell D 10 H 23 cm
11.99
Everydays Kerzenständer Lissy naturell D 10 H 13 cm
3.99
Everydays Teelichthalter Lissy naturell D 5,5 H 5 cm
7

Mach es dir kuschelig unter den Füßen

Ein Teppich oder Kunstfell hilft, die Wärme etwas länger zu speichern, damit sie weniger schnell über den Boden entweicht. Außerdem stehen Füße vor der gemütlichen Couch viel kuscheliger und wärmer auf einem weichen Untergrund als auf Fliesen oder Laminat.

Ein Baby kann auch auf einem kleinen Schafsfell weich und extra warm liegen.

KunstfellKunstfell
8

Knuffelzeit mit deinem haarigen Freund!

Kuschel mit deinem lieben Hund oder nutze deine Katze als Schoßheizung, wenn sie es denn zulässt. Unsere pelzigen vierbeinigen Freunde geben viel Wärme ab, so dass dies eine perfekte Möglichkeit ist, sich aufzuwärmen, ohne die Heizung aufdrehen zu müssen!

Sorge aber auch dafür, dass sich dein Hund oder deine Katze an Wintertagen einkuscheln kann. Kaufe z. B. einen kuscheligen Hundekorb für deinen treuen Begleiter und einen Kratzbaum mit weichen Liegeflächen für deine Katze. So kann sie sich spielend warmhalten und dann ein Nickerchen auf flauschigem Material halten.

 

Hund auf HundebettHund auf Hundebett
79,99
Back to top