Laden..
Gartenkalender Februar

Gartenkalender Februar

Der Winter ist fast vorbei. Langsam aber sicher werden Pflanzen wieder sichtbar und eröffnen noch leise die neue Gartensaison. In diesem Gartenkalender für den Monat Februar liest du, was du in diesem Monat tun kannst, und wir geben dir einige praktische Tipps.

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
5 Minuten Lesezeit

Aussaatplan für den Gemüsegarten

Bereite dich jetzt auf den Frühling vor, indem du einen Aussaatplan für den Gemüsegarten erstellst. Die Basis dafür ist das Anfertigen einer Karte deines Gemüsegartens, auf der du einträgst, wo du welche Pflanze haben möchtest. Eearbeite einen Plan für das ganze Jahr, damit es in deinem Gemüsegarten immer etwas zu ernten gibt. Es wäre schade, wenn du nach der ersten Ernte nichts Neues anpflanzt! Berücksichtige bei deiner Planung die Fruchtfolge, das heißt, dass du nicht jedes Jahr dieselbe Pflanze am selben Ort wachsen lässt. Dies ist besser für das Wachstum deiner Pflanze und für die Bodenqualität. Du möchtest wissen, wann du was säen solltest? Hier findest du unseren Aussaatkalender für den Gemüsegarten.

Dachplatane und Spalierlinde schneiden

Hast du deine Dachplatanen und Spalierlinden in diesem Winter schon beschnitten? Tu dies spätestens jetzt im Februar. Es empfiehlt sich, Platanen oder Linden jedes Jahr zu beschneiden, da die Äste von Jahr zu Jahr immer dicker und damit schwerer zu schneiden werden.

KopfweideKopfweide

Nistkästen austauschen

Ersetze kaputte oder verrottete Nistkästen durch neue. Bastel du selbst ein Häuschen für deine Gartenvögel oder kommst du zu deinem Intratuin? Wir haben ein großes Sortiment an Vogelhäusern und Nistkästen. Grau oder grün, rund oder eckig, modern oder klassisch: Gib den Vögeln in deinem Garten ihr eigenes, einzigartiges Zuhause!

Häuschen für die Vögel in deinem Garten

Dünger für mehrjährige Pflanzen

Sobald die Wachstumsperiode der Gartenpflanzen beginnt, benötigen deine mehrjährigen Gartenpflanzen etwas Dünger. Wähle vorzugsweise organischen Dünger, da dieser besser für das Bodenleben und für deine Pflanzen ist. Kunstdünger stört das Bodenleben und zersetzt schließlich schnell das organische Material in deinem Garten. Für einige Pflanzen gibt es spezielle Düngemittel, die speziell für diese Pflanzen entwickelt wurden. Das bedeutet, dass dieser Dünger nicht für alle Pflanzen geeignet ist. Informiere dich also über die Bedürfnisse deiner Pflanzen, bevor du sie düngst.

Dünger für mehrjährige Gartenpflanzen

Unkrautbekämpfung

Wenn das Wetter wärmer wird, beginnt auch das Unkraut wieder zu sprießen. Bearbeite den Gartenboden aber noch nicht hackend, da viele Stauden, Sträucher und mehrjährige Pflanzen noch nicht wieder oberhalb der Erde zu sehen sind und du damit die Wachstumsstellen beschädigen könntest. Am besten ist es, das Unkraut mit der Hand zu entfernen, denn so ziehst du die Wurzeln mit aus der Erde und beschädigst die Wachstumsstellen nicht.

Erlenzweig im WinterErlenzweig im Winter

Bäume fällen

Wachsen ein oder mehrere Bäume in deinem Garten? Schau dir ihren Gesundheitszustand genau an und lass dich von einem Baumberater fachkundig beraten. Ist ein Baum zu groß geworden oder droht umzufallen? Fälle ihn dann lieber, um eine Katastrophe zu vermeiden. Einen kleinen Baum kannst du bisweilenl selbst fällen, aber bei potenziell gefährlichen oder großen Bäumen ist es besser, einen Fachmann zu beauftragen.

Bodenverbesserung im Gewächshaus

Verbessere die Qualität des Bodens in deinem Gewächshaus, indem du frischen Kompost ergänzt. Lockere den Boden erst, gib dann den Kompost hinzu und arbeite ihn mit einer Gartenkralle (Grubber) in den Boden ein. Bedecke die Erde anschließend mit einer Humusschicht; im Gewächshaus trocknet die Erde schnell aus, doch der Humus verhindert dies.

Balkon - Planung

Nutze den ausklingenden Winter, um dir zu überlegen, wie du deinen Balkon dieses Jahr gestalten möchtest : Mit dekorativen Töpfen in denen die schönsten Blumenzwiebeln und einjährigen Pflanzenblühen oder wird es ein Mini-Gemüsegarten? Auch wenn du einen kleinen Balkon hast, gibt es viele Möglichkeiten, zum Beispiel das vertikale Gärtnern, Hängepflanzen und Kletterpflanzen.

Kleinere Arbeiten

  • Kontrolliere die Baumverankerungen: Locker oder entferne sie gegebenenfalls. Verhindere, dass sie in den Baum hineinwachsen!
  • Du kannst jetzt noch deine Obstbäume beschneiden, aber Achtung: Steinobst (z. B. Kirsche oder Walnuss) kann jetzt nicht mehr beschnitten werden. Diese Bäume müssen nach der Ernte beschnitten werden. Nun würden die Schnittwunden zu sehr leiden und das würde dem Baum schaden.
  • Warte noch mit dem Beschneiden der Rosen, dafür ist es jetzt noch zu kalt.
  • Lass etwas Schnittgut in einer Ecke des Gartens liegen: Das ist gut für die kleinen und etwas größeren Tiere.
  • Laufe bei Frost nicht über deinen Rasen, das schadet ihm.
  • Schneide abgestorbene Pflanzen(teile) ab und sammle die Reste in der Komposttonne.
  • Schneide die Rasenkanten deines Rasens, das lässt ihn dichter und gepflegter aussehen.

Sieh dir den Gartenkalender von allen Monaten an:

Kommentare (0)
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Back to top