Laden..
Willst du bei Intratuin Wurzeln schlagen? Sieh dir unsere Stellenangebote an.
Hitzeplan für deinen Garten

Hitzeplan für deinen Garten

Wenn es im Sommer längere Zeit sehr heiß ist und es nicht regnet, brauchst du im Garten die Hilfe von Gießkanne, Schlauch und Wasser. Gleichzeitig ist es ratsam, bei längerer Trockenheit sparsam mit Trinkwasser umzugehen und die Pflanzen so wenig wie möglich zu gießen. Gieße darum deine Pflanzen und deinen Rasen so effizient wie möglich. Wir geben dir 7 Tipps für die Pflege deines Gartens bei lang anhaltender Hitze.

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
5 Minuten Lesezeit
1

Wann solltest du gießen?

Wenn du deine Pflanzen im Garten gießt, tu dies am besten abends oder am frühen Morgen. Auf diese Weise verdunstet das Wasser am wenigsten und nehmen es die Pflanzen am besten auf. Außerdem ist die Gefahr, dass die Pflanzen verbrennen, geringer, weil die Sonne noch nicht am Himmel brennt.

2

Wie solltest du gießen?

Am besten gießt du den Boden rund um die Pflanzen und nicht die Pflanzen selbst. Auf diese Weise verschwendest du so wenig Wasser wie möglich und kommt es an der richtigen Stelle an. Ein Tropfsystem oder Sprinkler können dabei sehr nützlich sein.

Wasserspiele im GartenWasserspiele im Garten
3

Wieviel solltest du gießen?

Am besten ist es, wenn du deine Pflanzen ein paarmal pro Woche etwas mehr gießt, anstatt jeden Tag ein wenig. Auf diese Weise erreicht das Wasser auch die tieferen Wurzeln und deine Pflanzen haben eine bessere Überlebenschance.

4

Wie bewässerst du deinen Rasen?

In Trockenperioden ist es ziemlich schwierig, deinen Rasen frisch und grün zu halten. Er geht dann in eine Art Überlebensmodus über und wird leider trocken und gelb. Aber: Das bedeutet nicht, dass er tot ist! Das Gras ist unter der Erde noch lebendig und wird, sobald es wieder regelmäßig regnet, neue grüne Halme bilden. Deshalb musst du ihn nicht jeden Tag gießen. Das spart Wasser und dein Rasen braucht es auch nicht unbedingt.


Gartenschläuche und Sprenger


5

Extra Nährstoffe

Vergiss nicht, deine Pflanzen außer dem Gießen auch extra zu düngen. Das Wasser wäscht die Nährstoffe aus dem Boden. Vor allem deine Sommerblumen werden es dir danken und dichmit noch mehr Blüten belohnen!

6

Pflanzen in Töpfen

Damit deine Topfpflanzen, wie Sommerblumen und mediterrane Pflanzen, die Trockenheit überstehen, solltest du sie im Schatten gruppieren. Auch kannst du den Boden mit Rindenmulch oder Kies abdecken, damit das Wasser so langsam wie möglich verdunstet.


Blumentöpfe für draußen


7

Schneiden

Bei heißem Wetter ist es besser, die Pflanzen nicht zu beschneiden, auch wenn es die richtige Zeit dafür wäre. Die unteren Blätter würden verbrennen, und all deine Arbeit wáre für umsonst gewesen.

8

Schatten

Sorge dafür, dass so wenig Sonne wie möglich in deinen Garten kommt! Die Sonne trocknet alles besonders schnell aus. Natürliche Schattenspender wie Bäume, Hecken und Sträucher sind am besten geeignet. Eine ausreichende Bepflanzung hält auch die Wärme vom Boden fern: Je weniger Steine, desto kühler der Garten. Eine schnelle Beschattung mit Sonnenschirmen und Schattentüchern funktioniert natürlich immer.

Kommentare (0)
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Back to top