Laden..
Willst du bei Intratuin Wurzeln schlagen? Sieh dir unsere Stellenangebote an.
Der nachhaltige Weihnachtsbaum: Welcher ist besser für die Umwelt?

Der nachhaltige Weihnachtsbaum: Was ist besser für die Umwelt?

Für viele Menschen gehört er jedes Jahr zu Weihnachten dazu: der Weihnachtsbaum! Aber heutzutage werden wir uns immer mehr der Auswirkungen auf die Umwelt bewusst und immer mehr Menschen gehen von der bestehenden Wegwerfkultur zu einer Kultur der Wiederverwendung und des Recyclings über. Intratuin auch! Wie überträgt sich das auf das Thema Weihnachtsbaum?

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
5 Minuten Lesezeit

Ein Weihnachtsbaum und Nachhaltigkeit passen eigentlich nicht zusammen ... Dieser Baum, der so viel Zeit gebraucht hat, um groß zu werden, steht bei uns gerade mal vier Wochen im Wohnzimmer und wird danach auch schon wieder entsorgt. Wie kannst du hier eine nachhaltige Entscheidung treffen? Welcher Baum ist der umweltfreundlichste Baum?  Was ist besser für die Umwelt: ein künstlicher Weihnachtsbaum oder ein echter Weihnachtsbaum? Um es gleich vorweg zu nehmen: Leider gibt es keine pauschale Antwort auf diese Fragen. Es gibt mehrere Faktoren, die bestimmen, wie stark ein (künstlicher) Weihnachtsbaum die Umwelt belastet, und die schwer gegeneinander abzuwägen sind. Wir möchten dir gern mehrere Aspekte erläutern, die dir möglicherweise helfen, die für dich persönlich richtige Entscheidung zu treffen.

 

Echte WeihnachtsbäumeEchte Weihnachtsbäume

Die Herstellung von künstlichen Weihnachtsbäumen im Vergleich zu echten Weihnachtsbäumen

Künstliche Weihnachtsbäume bestehen aus einem Metallrahmen mit "Nadeln" aus Kunststoff. Der Herstellungsprozess hinterlässt natürlich negative ökologische Spuren, und je größer der Baum ist, umso größer ist die Umweltbelastung durch den Prozess der Fertigung.

Die echten Weihnachtsbäume von Intratuin kommen hauptsächlich aus Dänemark. Sie werden dort speziell angepflanzt, so dass für die Weihnachtsbäume keine natürlichen Wälder abgeholzt werden müssen. Nachdem die Bäume groß genug gewachsen und gefällt sind, werden wieder neue gepflanzt. Was für künstliche Weihnachtsbäume gilt, ist für echte Weihnachtsbäume das komplette Gegenteil, wenn es um die Größe in Kombination mit Umwelteinfluss geht. Ein größerer echter Weihnachtsbaum hat länger gebraucht, um zu wachsen, und er hat daher bereits mehr CO₂ aus der Luft gefiltert. Damit hat ein größerer echter Weihnachtsbaum einen positiveren Einfluss auf die Umwelt.

Bei beiden Arten von Bäumen muss der Transport zu dir nach Hause geregelt werden. Je weiter entfernt dein Baum hergestellt oder angebaut wird, desto belastender ist der lange Transport für die Umwelt. In Bezug auf die Herstellung ist ein echter Baum also nachhaltiger, aber dann kommt Frage Nummer 2 ...

Wie lange lebt dein Weihnachtsbaum?

Je öfter du einen neuen Baum kaufst, desto weniger nachhaltig ist er natürlich. Je mehr Jahre du mit deinem Baum verbringst, umso besser. Die meisten Menschen haben einen echten Weihnachtsbaum für ein Weihnachtsfest und mehrere Jahre lang einen künstlichen Weihnachtsbaum. Hier überholt der künstliche Weihnachtsbaum den echten Baum, aber das hängt ganz von der Nutzungsdauer deines künstlichen Weihnachtsbaums ab. Entscheidest du dich für einen künstlichen Weihnachtsbaum? Informiere dich dann gut über die optischen Möglichkeiten, damit du dich genau fúr den richtigen entscheidest und lange Freude an deinem Weihnachtsbaum hast!

Auswahl eines künstlichen Weihnachtsbaums für die langfristige Nutzung

Es gibt viele Arten von künstlichen Weihnachtsbäumen. Sie unterscheiden sich natürlich in Größe, Nadelfarbe, Form und Dichte, aber auch in der Art und Weise, wie man den Baum aufstellt und aufbewahrt. Es gibt künstliche Weihnachtsbäume, die du regenschirmähnlich aufklappst und zurechtrückst, künstliche Weihnachtsbäume, bei denen du die Zweige lose in den Stamm steckst und die fest vorgeformten künstlichen Weihnachtsbäume, die du hinstellst so wie sie sind und direkt schmücken kannst. Auch hast du die Wahl zwischen Bäumen mit Schnee und Bäumen ohne Schnee, Bäumen mit grünen Nadeln und Bäumen mit mehr blauen Nadeln. Schau dir die Unterschiede genau an und triff die richtige Entscheidung für eine langfristige Perspektive. Je besser du dich jetzt entscheidest, desto länger wirst du dich an deinem Baum erfreuen (wollen)! Im Zweifelsfall kannst du auch immer unsere Mitarbeiter um Rat fragen.


Beliebte künstliche Weihnachtsbäume


Echter Weihnachtsbaum für langfristige Freude

Es gibt mehrere Arten von Tannenbäumen, die wir als Weihnachtsbäume verwenden. Der bekannteste ist die Nordmanntanne, aber auch die Kiefer und andere Nadelbäume sind häufig zu sehen.

Wenn es um die Nachhaltigkeit geht, spielt es eigentlich keine Rolle, für welche Art von Nadelbaum du dich entscheidest. Aber: Wenn du einen Weihnachtsbaum mit Wurzelballen im Topf kaufst, kannst du ihn nach den Feiertagen ins Freie stellen: Das geht sowohl direkt in die Erde im Garten als auch im Blumentopf auf die Terrasse oder auf den Balkon. Es ist dann aber empfehlenswert, den Baum erst umzutopfen, damit er genug Platz hat. Kleine Bäume mit verhältnismäßig großen Wurzelballen haben die besten Überlebenschancen. Natürlich braucht der Baum auch Pflege, vor allem in Form von Wasser: Wenn er im Haus steht, sollte er täglich gegossen werden und nicht zu nah an der Heizung stehen. Ein Weihnachtsbaum im Topf im Garten benötigt auch regelmäßig Wasser, berücksichtige hierbei auch die Wetterlage. Wenn du im Garten nicht genügend Platz für einen großen Weihnachtbaum hast, könntest du es auch einmal mit einem kleineren Exemplar probieren oder wie wäre es mit 2 kleineren Bäumen, die eine zauberhafte Weihnachtsstimmung im Haus verbreiten und das eben nicht nur an einer Stelle? Mit einem Bäumchen auf der Erde und einem auf einem dekorativen Tischchen hast du mal etwas ganz anderes! Und nach Weihnachten findet sich in deinem Garten eher für 2 kleinere Bäumchen Platz als für einen großen. Möchtest du den Baum bzw. die Bäumchen im nächsten Jahr zu Weihnachten wieder nach drinnen holen? Dann solltest du den Wurzelballen im Anzuchttopf in den Garten einpflanzen, vorzugsweise einen etwas großzügig berechneten Anzuchttopf als der in dem du den Weihnachtsbaum gekauft hast, damit er im Laufe des Jahres noch wachsen kann. Auf diese Weise kannst du ihn am Jahresende einfacher im Garten ausgraben und wieder dekorativ im Wohnzimmer aufstellen.

Leider kann ein Weihnachtsbaum ohne Wurzelballen, ein normal abgesägter Baum, nach Weihnachten nur noch entsorgt werden. Dazu später mehr.

Wo kaufst du deinen Weihnachtsbaum?

Hmmm ...? Bei deinem Intratuin natürlich! Dem wollen wir zweifelsohne nicht widersprechen, aber wusstest du, dass die gesamte Autofahrt zum Kauf deines Baumes ab 25 km umweltschädlicher ist als die Aufzucht, der Transport und die Entsorgung des Weihnachtsbaumes zusammengerechnet? Das gilt übrigens auch für die Herstellung, den Transport und die Entsorgung eines künstlichen Weihnachtsbaumes! Das sagt wahrscheinlich mehr über die Umweltverschmutzung durch das Autofahren aus als über Weihnachtsbäume, aber es ist wichtig, auch darüber nachzudenken. Wenn man es so vergleicht, sind die Auswirkungen eines solchen Baumes eigentlich gar nicht so schlimm. Und es zeigt auch, welche Auswirkungen das Auto hat, wenn man es zu Hause lässt!

Wenn du also eine nachhaltige Entscheidung treffen möchtest, solltest du deinen Baum in der Nähe kaufen. Natürlich kannst du den Kauf deines Weihnachtsbaums auch mit einer anderen Aktivität verbinden, damit du nicht extra dafür fahren musst. Oder vielleicht kannst du mit jemandem eine Fahrgemeinschaft bilden? Oder schau dir unsere niederländischen Nachbarn an, die nicht nur ihren Weihnachtsbaum mit dem Fahrrad nach Hause transportieren.

Weihnachtsbaum im LastenfahrradWeihnachtsbaum im Lastenfahrrad

Die Weihnachtsbaumbeleuchtung

Die meisten Menschen schmücken ihren Weihnachtsbaum mit Weihnachtsbaumbeleuchtung. Entscheide dich immer für LED-Lichter, denn sie sind 8-mal energiesparender als traditionelle Glühbirnen. Alle Weihnachtsbaumbeleuchtungen bei Intratuin haben LED-Lichter, was die Auswahl erleichtert!

Du kannst auch künstliche Weihnachtsbäume mit Beleuchtung kaufen. Der Vorteil ist die Bequemlichkeit: Du bist schneller mit dem Aufstellen des Baumes fertig und die Lichter sind immer perfekt verteilt. Du solltest jedoch bedenken, dass die Lichterketten in der Regel schneller kaputt gehen als der Baum. Wie schade, dass du dann den ganzen Baum ersetzen musst, nur weil die Lichter nicht mehr funktionieren! Eine nachhaltigere Wahl ist daher der Kauf eines künstlichen Weihnachtsbaumes ohne Lichter, mit separater Weihnachtsbaumbeleuchtung.

Die Beleuchtung deines Weihnachtsbaumes sollte nur dann eingeschaltet sein, wenn du anwesend sind, um sie auch echt genießen zu können. Schalte also immer das Licht aus, wenn du das Haus verlässt oder schlafen gehst. Mit einer Zeitschaltuhr kannst du das prima automatisieren und brauchst nicht an das an- und ausschalten denken.


LED-Weihnachtsbaumbeleuchtung


Den Weihnachtsbaum entsorgen

Nach Weihnachten verschwindet der Weihnachtsbaum wieder aus dem Wohnzimmer, aber wohin?

geschmückter Weihnachtsbaumgeschmückter Weihnachtsbaum

Deinen echten Weihnachtsbaum nachhaltig entsorgen

Das Nachhaltigste, was du tun kannst, ist, deinen echten Weihnachtsbaum in den Garten zu pflanzen und ihn im nächsten Jahr wieder als Weihnachtsbaum im Haus zu verwenden. Auf diese Weise benutzt du denselben Baum mehrere Jahre nacheinander. Wenn er zu groß wird, bleibt er einfach im Garten und leistet dort einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität. Schmücken kannst du ihn dort natürlich auch, wenn du auf wetterfesten Schmuck und Beleuchtung achtest. Alle Details dazu liest du in unserem Blog: Weihnachtsbeleuchtung für draußen.
Sei vorsichtig, wenn du deinem Weihnachtsbaum einen neuen Standort gibst: Der Temperaturunterschied zwischen innen und außen ist für einen Baum im Winter sehr groß. Lasse den Weihnachtsbaum erst eine Woche lang im Schuppen oder in der Garage akklimatisieren, bevor du ihn letztendlich drinnen oder draußen aufstellst. Der Übergang wird dann kleiner und die Freude an deinem Weihnachtsbaum größer und länger sein!
Sieht dein Weihnachtsbaum nach Weihnachten schon etwas traurig aus und hat eine Menge Nadeln verloren? Dann macht es nicht viel Sinn, ihn draußen an ein neues Leben gewöhnen zu wollen, denn die Chancen, dass er dort wieder wächst, sind sehr gering. Ist es nicht möglich, deinem echten Weihnachtsbaum im Garten oder in einem Topf ein längeres Leben zu schenken? Die meisten Städte und Kommunen sammeln Weihnachtsbäume zu bestimmten Zeiten ein oder haben Plätze eingerichtet, an denen man sie abgeben kann. Anschließend werden sie beispielsweise in Biomassekraftwerken zu Strom und Fernwärme verarbeitet, aber es werden auch Spanplatten aus ihnen gemacht, oder sie dienen Zoos als Nahrung und Spielzeug für Elefanten und Co. Auch werden sie zu Mulch oder Kompost verarbeitet. Die Kompostierung ist eine sehr umweltfreundliche Methode, da die Bäume dann wieder als Nahrung für einen gesunden Boden dienen. Schreddern schafft nützliche Bodendecker.
Was solltest du vor allem nicht tun? (Lasst) den Baum nicht verbrennen! Bei der Verbrennung entstehen Rauch und Schadstoffe in der Luft. So schön die Weihnachtsbaumverbrennung vielleicht auch aussieht, die es mancherorts gibt: Sie ist nicht nachhaltig und du solltest das nicht unterstützen. Erkundige dich immer, wann deine Gemeinde die Weihnachtsbäume abholt und lege deinen Baum erst dann bereit, natürlich komplett abgeschmückt. Wenn du ihn zu früh bereitlegst, riskierst du, dass andere ihn mitnehmen und das für andere Zwecke als du in Gedanken hattest.

Deinen künstlichen Weihnachtsbaum nachhaltig entsorgen

Am umweltfreundlichsten ist es, wenn du deinen künstlichen Weihnachtsbaum aufbewahrst und im nächsten Jahr wieder verwendest. Möchtest du doch mal etwas neues oder fgindest du ihn nicht mehr schön genug? Verkaufe oder verschenke ihn dann. Auch online gibt es mehr als genug Portale bei denen das unkompliziert geht. Die Monate Oktober oder November bieten sich dafür zweifelsohne besser an als der Januar wenn erstmal niemand mehr Lust auf Weihnachten hat. Du könntest auch ein soziales Projekt in deiner Nähe unterstützen und so jemandem eine Freude machen, der sich keinen eigenen Weihnachtsbaum leisten kann und deinen Kunstbaum bestimmt wunderschön findet. Den Dingen, die wir nicht mehr brauchen, einen 2. oder 5. Leben zu schenken, ist ein Trend, den wir auf jeden Fall unterstützen sollten und das nicht nur im Sinne der Nachhaltigkeit.  

Eine andere Möglichkeit ist, deinen alten künstlichen Baum in einem kreativen DIY-Projekt zu verarbeiten. Verwende beispielsweise die Zweige für einen Adventskranz, befestige sie an einem Bilderrahmen oder an der Kante eines Spiegels oder einer Pinnwand. Du bastelst nicht gerne selbst? Erkundige dich bei Schulen oder im örtlichen Gemeindezentrum, ob sie Rohmaterial für Bastelnachmittage gebrauchen können. Auch dies sollte direkt vor oder zu Beginn der Weihnachtszeit geschehen.

Das alles passt nicht zu dir? Dann kannst du deinen künstlichen Weihnachtsbaum leider doch nur noch wegwerfen. Informiere dich bitte gut, welche Betandteile in welchen Abfall gehören und trenne gut.

Nachhaltige Alternativen zum Weihnachtsbaum

Du möchtest zwar die gemütliche Weihnachtsatmosphäre, aber mit möglichst geringen Auswirkungen auf die Umwelt? Wir haben einige Alternativen aufgelistet!

Alternative Weihnachtsbäume

Ein alternativer Weihnachtsbaum ist so nachhaltig, wie du es gern möchtest. Nimm die Herausforderung an und bastel einen Weihnachtsbaum aus Dingen, die du sonst vielleicht wegwerfen würdest. Das Sammeln von Kunststoff-Milchflaschen, Deckeln, Eisstielen oder Gläsern kann einige Zeit in Anspruch nehmen, aber nachhaltiger geht es nicht. Außerdem fängt dein Weihnachten dann schon früh im Jahr an, wenn du mit dem Sammeln beginnst! Wenn du all diese Dinge weichnachtlich dekorierst und als Weihnachtsbaum arrangierst, erhältst nicht nur ein Unikat sondern auch einen sehr kreativen Baum, der 100%ig deinen eigenen Vorstellungen entspricht und beispielsweise eine eintönige Wand zum Blickfänger schlechthin macht!

Alternative Weihnachtsbäume gibt es natürlich auch fertig zu kaufen und auch sie bilden die perfekte Basis für deine Dekorationskünste. Da sie weniger verschiedene Materialien enthalten, sind sie nachhaltiger als die klassischen künstlichen Weihnachtsbäume, aber auch hier gelten die gleichen Regeln wie für andere künstliche Bäume.

Alternativer WeihnachtsbaumAlternativer Weihnachtsbaum
Zimmerpflanze als WeihnachtsbaumZimmerpflanze als Weihnachtsbaum

Zimmerpflanze als Weihnachtsbaum

Eine Zimmerpflanze als Weihnachtsbaum ist ideal, nach Weihnachten kann man sie einfach stehen lassen. Jede große Zimmerpflanze eignet sich dafür, aber du solltest ein bisschen aufpassen, dass die Dekoration deine Pflanze nicht beschädigt. Die beliebteste Zimmerpflanze als Weihnachtsbaum ist zweifelsohne die Zimmertanne. Aber auch eine kleine Pinie eignet sich perfekt. Oder wie wäre es mit Weihnachten unter Palmen?

Tipp: Auch Hängepflanzen sehen soll aus mit dezenter Beleuchtung und kleinen Weihnachtskugeln!

Weihnachtsbaum mieten oder leasen

Heutzutage kann man an immer mehr Orten einen Weihnachtsbaum mieten oder leasen. Das läuft in der Regel darauf hinaus, dass man einen Weihnachtsbaum mit Wurzelballen gegen eine Mietgebühr abholt und ihn nach Weihnachten zurückbringt. Dann wird er wieder eingepflanzt! Das scheint eine sehr nachhaltige Lösung zu sein, denn schließlich "verbraucht" man den Weihnachtsbaum nicht. Auch hier muss man bedenken: Ab 25 Kilometern Fahrt ist ein Weihnachtsbaum umweltschädlicher als Anbau, Transport und Entsorgung zusammen, und beim Mieten sind sogar zwei Autofahrten nötig. Wenn du für deinen Mietbaum 10 Kilometer fahren musst, ist es besser, einen Baum in der Nähe zu kaufen. Aber gibt es einen Ort in der Nähe, wo du einen Baum mieten kannst? Dann ist das tatsächlich nachhaltiger als einen Baum zu kaufen! Bedenke auch, dass es dann umso wichtiger ist, dass der Baum die Weihnachtszeit bei dir gut überlebt. Sonst lohnt sich das ganze Prinzip nicht. Gießen und gut im Auge behalten, was er sonst noch brauchen könnte, sind hier noch wichtiger als bei einem eigenen Baum. Wenn du also einen Baum mietest oder leihst: Stelle ihn weit weg von der Heizung, kontrolliere täglich die Feuchtigkeit der Erde und gieße wenn nötig. Und zu guter Letzt: Gewöhne den Baum nach Weihnachten ganz langsam wieder an die Außentemperatur, damit er auch wirklich eine zweite Chance bekommt. In der Regel überleben 90 % der Mietbäume diesen Prozess.

Bei Intratuin ist es leider (noch) nicht möglich, einen Weihnachtsbaum zu mieten oder zu leasen. Wir sind ein Gartencenter und keine Baumschule. Daher können wir keine dauerhafte Baummiete anbieten, da dies mit zu vielen Transporten verbunden wäre.

Kein Weihnachtsbaum

Ein Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Natürlich ist auch das eine Möglichkeit, aber möglicherweise würdets du den Baum dann durch anderen Weihnachtsschmuck ersetzen, was wiederum die Umwelt belastet.

Weihnachten und Nachhaltigkeit

Für die meisten Menschen geht es bei Weihnachten um Zeit zusammen mit lieben Menschen, Gemütlichkeit, gutes Essen und Geschenke. Wir leben auch, um zu genießen, und das ist gut so! Nachhaltige Entscheidungen zu treffen ist sehr gut, aber denke auch an andere Möglichkeiten, wie du positiven Einfluss auf die Umwelt nehmen kannst. Begrüne dein Dach, fange Regenwasser in einer Regentonne auf und gieße damit deine Pflanzen, ersetze die Steine Fliesen in deinem Garten durch Pflanzen. Fahre öfter mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder laufe worüber sich auch deine Gesundheit freut, vermeide Einwegprodukte, trenne deinen Abfall, kaufe avfalbewusst ein usw. Die Tatsache, dass du diesen Artikel bis hierher gelesen hast, bedeutet für uns, dass dich dieses Thema interessiert und du einen Beitrag leisten möchtest. Das finden wir wundervoll! Vielleicht hast du auch noch Tipps, die wir in unserem Blog ergänzen können?

Kommentare (0)
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Back to top