Laden..
Willst du bei Intratuin Wurzeln schlagen? Sieh dir unsere Stellenangebote an.
Gartenkalender September

Gartenkalender September

Wissen, wann was im Garten zu tun ist! Im Intratuin Monatskalender findest du Tipps zu Schnitt, Gemüsegarten, Beet, Teich, Balkon und Terrasse im September.

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
4 Minuten Lesezeit

Das Schneiden

Der Sommer geht zuende, aber Zeit im Garten lohnt sich immernoch. Eine Tasse Kaffee in der Sonne und abends draußen beim Terrassenofen sitzen, das sind Dinge die auch im herbstlichen Garten viel Spaß machen.

  • Da die Hecken nun nicht mehr wachsen, solltest du sie vor Ende September großzügig stutzen. Schneide Ligusterhecke, Birke und Konifere spitz zurück, damit das Licht noch bis zu den untersten Ästen durchdringen kann.
  • Mehrjährige Pflanzen wie zum Beispiel Kokardeblume (Gaillardia) und Prachtkerze (Gaura lindheimeri) stehen schon lange in voller Blüte. Kürze sie dennoch, weil die Pflanzen dadurch noch stärker werden.
  • Stutze Obstbäume sobald sie ihre letzte Knospen am Astende gebildet haben. Auch Walnuss- und Kastanienbäume können jetzt beschnitten werden.
Hecke schneidenHecke schneiden

Gartenwerkzeuge zum Schneiden

Der Rasen

Das Gras wächst jetzt viel langsamer, aber es muss immernoch regelmäßig gemäht werden. Es ist wunderbar, an einem schönen Septemberabend ein wenig zu harken und aufzuräumen und dabei die letzten Sonnenstrahlen zu genießen.

  • Die Aussaat von Rasen ist jetzt eine gute Idee: Der Boden ist schön warm, wodurch du bald das frische grüne Resultat sehen wirst.
  • Rollrasen wurzelt schnell, damit kannst du unschöne Stellen im Rasen beseitigen.
  • Den Rasenschnitt brauchst du jetzt nicht mehr liegen zu lassen, er kann auf den Komposthaufen.
  • Wenn Moos ein Probelm in deinem Garten ist, solltest du vertikutieren und Eisensulfat streuen. Beachte dabei, dass Eisensulfat auf Platten, Steinen und vielen anderen Materialien braune Flecken verursachen kann.
  • Säe speziellen Schattenrasen, wenn das Moos immer wieder auftaucht.

Der Teich

Wenn du immer schonmal einen Teich anlegen wolltest, warum nicht jetzt? Zeitlich passt es nun gut und du bereicherst deinen Garten mit einem Teich: Er erfreut Mensch und Tier gleichermaßen. Wir helfen dir gern mit allerlei Informationen zu Teichen und ihrer Pflege.

  • Die Tage werden kürzer, für das Algenwachstum ist es jetzt zu kalt.
  • Die Menge des Fischfutters solltest du jetzt reduzieren.
  • Beseitige die wuchernden Uferpflanzen.
  • Schon schön, der Bambus entlang des Folienteichs, aber denke an eine Wurzelsperre, damit er sich nicht unkontrolliert ausbreitet.
Gartenteich mit SchwimmpflanzenGartenteich mit Schwimmpflanzen
Bäumchen in BlumentöpfenBäumchen in Blumentöpfen

Der Gemüsegarten

Genieße die reichliche Ernte von Zucchinis, Kürbissen und Tomaten, aber beginne auch, dich auf die neue Saison vorzubereiten. Nirgendwo wird der Kreislauf des Lebens so deutlich sichtbar wie im Gemüsegarten.

  • Sorge dafür, dass die Sonne die Früchte erreichen kann und entferne darum Blätter die das verhindern.
  • Du kannst noch immer Salat pflanzen. Bis Anfang November wirst du ernten können.
  • Es wird Zeit, die Bohnen zu ernten. Tue dies vorsichtig und mit 2 Händen.
  • Feigen, Brombeeren und Pflaumen wollen nun auch geerntet werden.
  • Rhabarber kann jetzt gepflanzt werden. Gib den einzelnen Pflanzen einen Mindestabstand von 1 m.
  • Aussaat von Pflanzen zur Gründüngung auf den gerodeten Flächen.
  • Entferne regelmäßig Fallobst, um Krankheiten vorzubeugen.
  • Unkraut unter Bäumen entzieht dem Boden Nährstoffe, entferne es darum lieber.

Das Beet

Die Rosen zeigen sich jetzt von ihrer schönsten Seite. Komm bei deinem Intratuin vorbei, die Auswahl ist nun groß! Säen heißt nach vorne schauen, lass dich inspirieren und mache einen Plan für das nächste Jahr.

  • Frühblüher können am besten jetzt in die Erde eingepflanzt werden.
  • Wenn du Stauden und Sträuchern einen neuen Platz in deinem Garten geben möchtest, ist jetzt der richtige Zeitpunkt um sie umzupflanzen.
  • Ernte die Samen für das nächste Jahr und bewahre sie an einem trockenen, dunklen Ort.
  • Die Winterblüher kommen langsam zum Vorschein. Sie werden im winterlichen Garten für Farbe sorgen.
  • Ab jetzt kannst du Blumenzwiebeln von Frühlings-Blühern pflanzen. Für ein natürliches Aussehen: Streue die Zwiebeln mit der Hand aus und pflanze sie dort wo sie liegen.
  • Entferne die ausgeblühten Blüten von Dahlien und Begonien.
Beet im HerbstBeet im Herbst

Balkon und Terrasse

Nutze in diesem Monat deinen Außenbereich noch so viel wie möglich. Ein Heizstrahler bzw. Heizpilz macht es im Handumdrehen gemütlich sodass du noch länger draußen die Blumenpracht genießen kannst …

  • Gieße die Pflanzen täglich solange sie blühen und dünge sie wöchentlich.
  • Verblühte Blüten bitte weiter abschneiden.
  • Für frisches Grün auf dem herbstlichen oder winterlichen Balkon eigenen sich Buchsbäumchen. Pflanze sie in große Blumentöpfe mit guter Erde.
  • Gieße deine Pflanzen mit Regenwasser aus der Regentonne oder jedenfalls nicht mit  eiskaltem Leitungswasser.
  • Das Eintauchen von Blumenampeln oder Hortensien in eine Tonne oder einen Eimer funktioniert viel besser als das Gießen von oben in den Topf.

Herbstanpflanzung

Da es im Herbst regelmäßig regnet und der Boden noch schön warm ist, können sich Pflanzen nun besser an ihren neuen Standort gewöhnen und bilden schnell Wurzeln. Das bedeutet, dass alles, was du im Herbst pflanzt, im Frühjahr schneller und stärker wächst. Die Blüte wird früher einsetzen und es werden schönere und größere Pflanzen. Sie sind auch kräftiger und können dadurch Trockenperioden besser überstehen. Möchtest du mehr über die Bepflanzung im Herbst wissen? Dann lies hier mehr über die Herbstbepflanzung.

Blumenzwiebeln pflanzen

Farbe im Garten zaubert ein zufriedenes Lächeln. Sie ist nicht nur schön für das Auge, sondern macht auch alles viel gemütlicher. Schneeglöckchen, Krokusse, Tulpen und Hyazinthen sind echte Lichtblicke nach einem kalten Winter und kündigen das Frühjahr an. Es gibt eine riesige Auswahl an Blumenzwiebeln, von allen möglichen Sorten und in allen denkbaren Verpackungsgrößen. Die wichtigste Unterteilung ist, dass es Blumenzwiebeln von Frühlings-Blühern und Sommer-Blühern gibt.

Sieh dir den Gartenkalender von allen Monaten an:

Kommentare (0)
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Back to top