Laden..
Willst du bei Intratuin Wurzeln schlagen? Sieh dir unsere Stellenangebote an.
Gartenkalender Juli

Gartenkalender Juli

Wissen, wann was im Garten zu tun ist! Im Intratuin Monatskalender findest du Tipps zu Schnitt, Gemüsegarten, Beet, Teich, Balkon und Terrasse im Juli.

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
5 Minuten Lesezeit

Das Schneiden

Jetzt wo es richtig Sommer ist, sollte der liebevoll gepflegte Garten vor allem der Entspannung dienen. Dennoch kann ein kleiner Rückschnitt an Bäumen oder Sträuchern zwischendurch nicht schaden und ist eine lohnenswerte Aufgabe. Lass bei Temperaturen über 25 Grad die Gartenschere besser liegen, es seidenn es betrifft totes Holz.

  • Schmetterlings- oder Schopflavendel kann für eine zweite Blüte leicht zurückgeschnitten werden.
  • Du kannst Buchen und Hainbuchen, Birke, Ahorn und Walnuss jetzt im voll belaubten Zustand schneiden.
  • Bei Pflaumenbaum und Kirschbaum werden nach jeder Ernte alle tief hängenden Triebe abgeschnitten. Es ist üblich, ein Viertel der Triebe, an denen Früchte gewachsen sind, bis auf den Ast zurückzuschneiden, an dem sie gewachsen sind.
  • Birnbaum: Alle neuen Triebe auf 2 bis 5 Zentimeter zurückschneiden.
  • Um den Efeu nicht alles zuwuchern zu lassen, solltest du ihn auch zurückschneiden und im Wachstum leiten.
  • Schneide Hecken am besten nach dem längsten Tag des Jahres und warte mit den Koniferen lieber noch bis August, weil sie dann ausgewachsen sind.
  • Der Jasmin kann direkt nach der Blüte geschnitten werden.
Lavendel mit SchmetterlingLavendel mit Schmetterling

Der Rasen

Diesen Monat liegst du hoffentlich lang ausgestreckt mit einem guten Buch auf deinem schönen Rasen. Die Kinder bespritzen sich gegenseitig unter dem Rasensprenger mit Wasser oder krabbeln auf den Knien über die weiche, grüne Wiese.

  • Bitte nicht vergessen, den Rasen jede Woche zu mähen; beim sommerlichen Wachstum der kleinen grünen Stängel ist das wirklich nötig.
  • Wenn es länger sehr warm bleibt, empfiehlt es sich, das Gras nicht zu kurz zu mähen. Es sollte mindestens 4 cm lang bleiben.
  • Lass das Schnittgut ruhig liegen, da es die Feuchtigkeit speichert und den Rasen vorm Austrocknen schützt.
  • Verwöhne das Gras nicht zu sehr, gieße nur, wenn es wirklich sein muss.
  • Neu angelegter Rasen hingegen braucht viel Wasser und sollte dementspechend häufiger gegossen werden.
  • Nie in der vollen Sonne sprühen oder gießen, da die kleinen Wassertröpchen wie ein Brennglas wirken und den Rasen verbrennen könnten.
  • Einmal im Monat Flüssigdünger geben, aber halte dich an die Gebrauchsanweisung und übertreibe es nicht.

Für einen frischen Rasen

Der Teich

Es ist erfrischend, ein kleines Wasserbecken im eigenen Garten zu haben. Mit einem plätschernden Springbrunnen in der Mitte ist es der ideale Ort für laue Sommerabende.

  • Hilfe, mein Teich verdunstet! Behalte den Wasserstand im Auge und fülle regelmäßig Wasser nach.
  • Die Kombination von warmem Wetter und stillstehendem Wasser kann für deine Fische und Pflanzen schwierig sein. Ein Springbrunnen schafft Abhilfe, da er für eine gute Zirkulation und Sauerstoff im Wasser sorgt.
  • Sauerstoffpflanzen sollten jetzt ausgedünnt und Wasserlinsen wenn nötig mit einem kleinen Kescher entfernt werden.
  • Reinige die Filter im Teich.
  • Beobachte das Algenwachstum, du kannst es mit Sauerstoffpflanzen oder Wasserflöhen bekämpfen.

Der Gemüsegarten

Auch in deinem Garten ist das sprichwörtliche Sommerloch zu finden. Nach all der Arbeit in den letzten Monaten ist nun kaum etwas im Gemüsegarten zu tun und kannst du einfach nur genießen und sogar schon beginnen zu ernten.

  • Lass die Zucchinis nicht länger als 20 cm werden. Je kleiner sie bleiben umso besser ist ihr Geschmack!
  • Du kannst jetzt Salatsorten anpflanzen, auch Pflanzkübel und Blumenkästen auf Terrasse oder Balkon sind dafür geeignet und dekorativ ist es sowieso.
  • Es ist an der Zeit, schnell wachsendes und winterhartes Gemüse zu säen: Zwiebeln, Endivien, Chicorée, Grün- und Rotkohl, Feldsalat, Winterportulak, Radieschen, Möhren, Chinakohl, Rote Beete und Spinat. Auch Mangold kannst du jetzt noch säen, ein leckeres Gemüse für noch leckere Gerichte!
  • Kräuter wie Dill, Petersilie und Thymian können jetzt geerntet und eingefroren werden. So hast du das ganze Jahr über frische Küchenkräuter zum Kochen.

Damit im Gemüsegarten alles gut weiterwächst, solltest du weiterhin ab und an die Erde auflockern und auch das Gießen nicht vergssen.

 

Sonniger Garten im JuliSonniger Garten im Juli

Das Beet

Es ist Hochsommer, alles um dich herum wächst und blüht. Leider wächst auch das Unkraut ordentlich mit.

  • Stütze hochblühende Pflanzen indem du sie mit Schnüren an Bambusstäben befestigst.
  • Wenn du verblühte Blüten sorgfältig abschneidest, wirst du mit einer zweiten Blüte belohnt.
  • Verwöhne die Stauden nicht zu sehr: Wenn du das Gießen hinauszögerst, wurzeln sie tiefer und werden noch stärker.
  • Mehrjährige Pflanzen wie Vergissmeinnicht, Wiesenschaumkraut, Löwenmäulchen, Stockrosen und Glockenblumen können noch in diesem Monat ausgesät werden.

TIPP: Schönes Wetter bedeutet: Pflanzen gießen! Aber dann bitte effizient! Hier sind unsere Tipps für die Bewässerung im Sommer.

Balkon und Terrasse

Urlaub auf dem eigenen Balkon oder im eigenen Garten - viele Menschen bleiben in der Hochsaison am liebsten zuhause. Gestalte es um dich herum so bunt wie du es gern hättest. Mit Lichtern und anderem Zubehör verwandelst du deinen Balkon oder die Terrasse im Handumdrehen in ein kleines Paradies.

  • Gieße Kübelpflanzen bei warmem Wetter täglich und vermeide Staunässe. Nasse "Füße" mögen sie nämlich gar nicht.
  • Gieße deine Pflanzen am besten morgens, nach dem Frühstück, bevor die Sonne zu sehr brennt.
  • Tausche ausgeblühte Pflanzen in Balkonkästen und Blumenampeln gegen neue Pflanzen. Sie werden dir in der 2. Jahreshälfte viel Freude bereiten und den Sommer verlängern.

Sieh dir den Gartenkalender von allen Monaten an:

Kommentare (0)
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Back to top