Laden..
Willst du bei Intratuin Wurzeln schlagen? Sieh dir unsere Stellenangebote an.
Gartenkalender Januar

Gartenkalender Januar

Wissen, wann was im Garten zu tun ist! Im Intratuin Monatskalender findest du Tipps zu Schnitt, Gemüsegarten, Beet, Teich, Balkon und Terrasse im Januar.

  • Teilen Teile diesen Beitrag:
2 Minuten Lesezeit

Das Schneiden

Der Schnitt von Bäumen und Sträuchern sorgt dafür, dass sie die gewünschten Form behalten und er fördert das Wachstum. Jetzt im Januar gibt es noch genug zurück zu schneiden.

  • Hochwertige Gartenwerkzeuge sind ein wichtiger Ausgangspunkt für jeden Hobbygärtner. Eine gute Gartenschere und / oder Astsäge ist die halbe Miete.
  • Kopfweiden, die am Wasser wachsen, solltest du jetzt stutzen. Wenn eine Eisschicht auf dem Wasser zu finden ist, kannst du die Weiden am besten von dort aus schneiden.
  • Wenn es tagsüber nicht friert, kannst du viele Bäume und Sträucher jetzt noch prima schneiden.
  • Hast du Blauregen (Wisteria) im Garten? Dann ist jetzt der richtige Moment, die Seitenzweige bis auf eine Länge von 10 bis 15 cm zurückzuschneiden.
  • Sei vorsichtig, wenn Du nach Mitte Januar Walnussbaum (Juglans), Birke (Betula), Kastanie (Aesculus), Weinreben (Vitis) oder Ahorn (Acer) beschneidest, da der Saftfluss im Baum dann schon wieder beginnt. Wenn du ihn jetzt stutzt, wird er „bluten“; der sogenannte Blutungssaft tritt dann aus.

Der Rasen

Das Gras braucht nun keine Pflege.

  • Aber achte darauf, dass du nicht über den Rasen läufst wenn es friert. Das Laufen auf befrorenem Gras verursacht sogenannte "Brandflecke". Oft wächst dort zwar im Frühjahr neuer Rasen, aber es kann auch schiefgehen und dann sieht dein Grünfläche alles andere als schön aus.
  • Jetzt ist auch genug Zeit, den Rasenmäher zu warten und zu pflegen.

Der Teich

Der Teich und eventuell darin lebende Fische befinden sich nun in der Winterruhe.

  • Prüfe, ob die Pumpe nach wie vor ordnungsgemäss funktioniert.
  • Fische brauchen nun wenig Futter und bei einer Wassertemperatur von unter 6 Grad kannst du das Füttern komplett einstellen. Hast du Kois? Überprüfe jeden Tag ob es ihnen gut geht.

Der Gemüsegarten

Im Gemüsegarten ist eigentlich immer etwas zu tun, auch mitten im Winter. 

  • Plane schon jetzt den Beginn der neuen Pflanzsaison, damit du später strukturiert beginnen kannst.
  • Wenn der Boden nicht gefroren ist, kannst du jetzt Obstbäume pflanzen. Ein Obstbaum befindet sich jetzt noch in der Winterruhe und kann sich in aller Ruhe an seinen neuen Standort gewöhnen.
  • Vergiss auch den Weinstock nicht. Beschneiden geht bis Mitte des Monats, danach beginnt wieder der Saftstrom durch die Pflanze wodurch sie "bluten" würde, wenn du sie schneiden würdest.

Das Beet

Mehrjährige Pflanzen befinden sich in der Winterruhe und Sommerblüher gibt es natürlich noch nicht. Das heißt aber nicht, dass dein Garten jetzt langweilig und farblos aussehen muss.

  • Einige Mahonia-Sorten blühen nun wundervoll oder wie wär’s mit den auffallenden roten Ästen der Cornus alba (Tatarischer Hartriegel)?
  • Auch der Winter-Jasmin (Jasminum nudiflorum), Hybrid-Zaubernuss (Hamamelis ×intermedia), Schneeball (Viburnum) oder Skimmie sind wunderschöne Sträucher, die deinem Garten im Winter Farbe verleihen.
  • Hortensien freuen sich über eine extra Schicht Torf.

Balkon und Terrasse

Balkon und Terrasse sind eine Erweiterung deines Wohnzimmers. Sorge auch draußen an den dunklen Tagen nach den Feiertagen für extra Atmosphäre.

  • Lass die Weihnachtsbeleuchtung hängen oder verziere eine andere Pflanze damit. Genieße das stimmungsvolle, warme Licht, wenn es draußen dunkel und kalt ist.
  • Pflanze Winterveilchen in Blumenkübel, das sorgt direkt für Farbe auf Balkon / Terrasse.
  • Buchsbaum, Stauden und Sträucher sollten nun abgedeckt sein, in Blumentöpfen leiden die empfindlichen Wurzeln schnell unter Frost.
  • Lade Vögel mit einer Erdnussgirlande, einem Vogelhäuschen oder saftigen Winterbeeren auf deinen Balkon ein.

Sieh dir den Gartenkalender von allen Monaten an:

Kommentare (0)
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Back to top